biodivers

Wir arbeiten mit der Natur und das bedeutet auch sie zu unterstützen, wo sie durch intensive Landnutzung stark gefordert wurde. Die Steillagen sind ungewöhnliche Biotope in unserer Gegend. In unserer Natur gibt es kaum vergleichbare Orte. Deswegen haben wir die Verantwortung die bestehende Tier- und Pflanzenwelt zu unterstützen.

Blühstreifen und Biotope

Wir wollen versuchen, mit dem von vielen Forschungseinrichtungen empfohlenen Mittel der Blühstreifen und Biotope, eine gute Biodiversität in den Steillagen zu erreichen. Für viele Insektenarten, aber auch für Vögel und Säugetiere ist diese Maßnahme eine lebensstiftende Grundlage. Den positiven Nebeneffekt auf die Bodengüte und Erosionsverringerung ist in den Steillagen natürlich zu begrüßen.

Dokumentation

Bei Aktionen wie regelmäßigen Vogelzählungen und Pflanzenmonitoring wollen wir mit Umweltverbänden zusammenarbeiten und eine professionelle Dokumentation der Umweltereignisse anstreben.  

PiWi´s

Bereits im letzten Jahr hat die WeinKulturKirchheim ca.  10 Ar Fläche mit sogenannten "PiWis" (pilzwiderstandsfähige Rebsorten) neu angelegt.

Die "Sauvitage", die dort gepflanzt wurde, zeichnet sich durch hohe Widerstandsfähigkeit gegen Pilzkrankheiten aus.

Es handelt sich um eine Kreuzung zwischen Grauburgunder, Sauvignon Blanc und Riesling, die durch die Züchtung eine hohe Pilzwiderstandsfähigkeit erhalten hat.

Bereits im Erstlingswein "Regina" , einer frischen weißen Cuvee, wurde neben dem Riesling auch ein Anteil an Sauvitage-Trauben aus den Kirchheimer Steillagenn verarbeitet.

In April 2021 ist nun eine Fläche von ca. 20 Ar mit Neuanpflanzungen dieser Sorte hinzugekommen.

Durch die Widerstandsfähigkeit dieser Rebsorte reduziert sich die Anwendung von Spritzmitteln, ob durch Helikopter oder von Hand, um ein erhebliches Maß.