News

Spektakulärer Lesebeginn bei der WeinKultur

Die ersten Ergebnisse sind vielversprechend. „Der Herbst 2022 hat spektakulär begonnen für die WeinKultur – mit extrem guten Spätburgundern und einer kleinen, aber sehr feinen Sauvitage-Ernte“, sagt Thomas Nollenberger nach den ersten Tagen der diesjährigen Traubenlese. Wer den sonst so zurückhaltenden Betriebsleiter des kommunalen Weinbauprojekts in Kirchheim ein wenig kennt, ahnt, was es bedeutet, wenn er zu solchen Superlativen greift: Die Ernte ist wirklich hervorragend!

Tatsächlich sind es nicht nur die in Grad Oechsle gemessenen Zuckerwerte, welche die Trauben so hochwertig machen. Die Beeren verfügen inzwischen auch über die notwendige physiologische Reife, um dem Wein später seine spezifischen Aromen zu geben. „Wenn das Wetter einigermaßen mitmacht, dürfen wir uns wirklich auf einen ausgezeichneten Jahrgang freuen“, sagt Thomas Nollenberger.
 
Damit wird sich der 2022er einreihen können in die Erfolgsgeschichte der WeinKultur Kirchheim. Seit 2020 stehen Rosa, Regina und Roberto sinnbildlich für den Wein aus den terrassierten Steillagen über der Neckarschleife. Und zwei davon (Roberto ist leider ausverkauft) können auch nach wie vor genossen werden. Der eine, Rosa, ist eine Mischung aus Lemberger, Trollinger und Cabernet Sauvignon. Zum unveränderten Preis von 7,50 Euro pro Fläschle präsentiert sich der Rosé so, wie er sein soll: frisch, jung, lebendig und doch reif und ruhig genug, um den Weinliebhaber*innen den vollen Genuss zu garantieren. Der andere, Regina, vereint Tradition und Nachhaltigkeit auf perfekte Art und Weise. Er besteht aus Riesling, der weißen Leitsorte schlechthin, und der Weinsberger Neuzüchtung Sauvitage, die so pilzwiderständig ist, dass sie viel weniger Pflanzenschutz braucht als herkömmliche Rebsorten. Im Glas zeigt die Cuvée (das Fläschle kostet ebenfalls unverändert 9,50 Euro) alles, was einen knackigen Weißwein auszeichnet: Frucht, Frische, Finesse.

Beide Weine sind im Kirchheimer Dorfladen (KiD), in der Obsthalle zwischen Kirchheim und Lauffen sowie an den Verkaufsstellen der Weingärtner Zabergäu-Stromberg erhältlich – und vom 24. bis 26. September auch auf dem Kelterfest in Kirchheim. Zum 50. Jubiläum des Traditionsfests des Musikvereins Harmonie ist die WeinKultur mit einem eigenen, stilvollen Weinwagen im Dorfzentrum von Kirchheim vertreten. Ausgeschenkt werden Rosa, Regina – und sogar Roberto, so lange der Vorrat reicht. „Für die Gäste des Musikvereins holen wir ein paar von unseren allerletzten Flaschen Roberto aus unserer nationalen Notfallreserve“, sagt Thomas Nollenberger augenzwinkernd. Das Kelterfest kann also kommen.