News

Newsletter am Start!

Die WeinKultur Kirchheim beschreitet auch in Sachen Kommunikation neue Wege.
Informationen rund um den kommunalen Eigenbetrieb der Gemeinde Kirchheim, der sich die Pflege und den Erhalt der Steillagen am Neckarbogen auf die Fahnen geschrieben hat, gibt es längst nicht nur in gedruckter Form – als Flyer, Plakat oder in traditionellen Printmedien. Die Macher des vielleicht kreativsten Weinprojekts in Württemberg bespielen auch alle relevanten digitalen Kanäle und nutzen dabei einmal mehr ihr einzigartiges Netzwerk aus leidenschaftlichen Profis, die zum Teil schon seit Jahrzehnten in verschiedenen Projekten gemeinsame Sache machen.
 
Unter www.weinkultur-kirchheim.de finden sich auf der von Götz Schwarzkopf gestalteten und gepflegten Homepage der Initiative alle wesentlichen Informationen über das kreative Zusammenspiel aus Wein und Kultur in Kirchheim. Zudem hat der Kopf der Kirchheimer Agentur face-design dort verschiedene Filme und Aufzeichnungen verlinkt, unter anderem kann man nach wie vor die Online-Präsentation der ersten beiden WeinKultur-Weine Rosa und Regina nachschauen.
 
In den sozialen Medien – auf Instagram und Facebook – verpackt der jüngste WeinKultur-Mitarbeiter Malte Arnold (24) die Inhalte so, dass sie auch die nächste Generation erreichen. Mal spielerisch, mal mit kraftvollen Bildern zeigt er, wie es sich anfühlt, in den Steillagen daheim zu sein – getreu seinem eigenen Motto: „Ich arbeite im schönsten Büro der Welt.“

Jüngster Spross in der Kommunikationsfamilie der WeinKultur ist der Newsletter, der Freunde und Interessierte aus aller Welt über die Neuigkeiten aus dem Kirchheimer Dorfunternehmen informiert. „Die große positive Resonanz der letzten Wochen und Monate hat uns gezeigt, dass das Interesse der Menschen in unserem Ort und in der Umgebung am Projekt WeinKultur erfreulich groß ist“, sagt Brigitte Wittich, die für Inhalt und Versand des Newsletters verantwortlich ist. Daher sei es für sie und ihre Mitstreiter*innen „ein Anliegen, auch weiterhin alle über unserer Arbeit auf dem Laufenden zu halten“. Im WeinKultur-Newsletter berichte das Team „in kurzen Texten und Bildern über anstehende Veranstaltungen und die laufenden Arbeiten im Weinberg, eng verknüpft mit den ausführlichen Berichten auf der Website“. Ziel sei es, auch Menschen auch außerhalb des unmittelbaren Einzugsgebietes zu erreichen.

So wird im ersten WeinKultur-Newsletter nicht nur von der Ausstellung „Die Gefühlsmonster sind los“ berichtet, die seit Muttertag nach dem Grundsatz „Guck & Go“ vom Neckarradweg aus betrachtet werden kann. Leserinnen und Leser erfahren auch, dass es Regina, die weiße Cuvée der WeinKultur Kirchheim, sogar in die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten geschafft hat. In der Weinkolumne „Lesestoff“ der beiden Hauptstadtblätter wurde Regina als „Weißwein, der richtig steilgeht“ charakterisiert. „Diese Cuvée bietet eine richtig gute Mischung, denn sie dient dem guten Zweck, der Umwelt und schmeckt auch noch“. Die neue Rebsorte Sauvitage passe „mit ihrer frischen Fruchtigkeit perfekt zu einem mineralischen Riesling“.
 
Und das Beste daran: Während der Erstlings-Rosé Rosa ausverkauft ist, kann man sich von Regina noch selbst überzeigen. Im Kirchheimer Dorfladen (KiD), in der Obsthalle zwischen Kirchheim und Lauffen sowie an den Verkaufsstellen der Weingärtner Zabergäu-Stromberg gibt es noch das eine oder andere Fläschle für 9,50 Euro.
 
Den Newsletter kann man hier bestellen.