News

Regina geht steil

Große Ehre für Regina: Die weiße Cuvée der WeinKultur Kirchheim hat es in die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten geschafft. In der Weinkolumne „Lesestoff“ der beiden Hauptstadtblätter wurde der Erstlingswein des kommunalen Weinprojekts der Gemeinde Kirchheim als „Weißwein, der richtig steilgeht“ charakterisiert. „Diese Cuvée bietet eine richtig gute Mischung, denn sie dient dem guten Zweck, der Umwelt und schmeckt auch noch“, schrieb die Kolumnistin Kathrin Haasis. Die neue Rebsorte Sauvitage passe „mit ihrer frischen Fruchtigkeit perfekt zu einem mineralischen Riesling“. Auch Haasis’ Kollege Harald Beck zeigte sich sehr angetan. Zwar hätten ihn „die Monster auf den Flaschen etwas in Sorge versetzt“, aber der Inhalt sei „doch ganz handzahm“. Die Frische eines „schwäbischen Rieslings bleibt erhalten und die grünfruchtigen Aromen passen“.

Mit einem Klick auf das Motiv gehts zum Originalartikel der Stuttgarter Zeitung – lohnt sich zu lesen!
Mit einem Klick auf das Motiv gehts zum Originalartikel der Stuttgarter Zeitung – lohnt sich zu lesen!

Michael Weier, der dritte im Bunde der Kolumnisten, würdigte darüberhinaus das Projekt an sich. Um die Steillagen am Neckarbogen zu erhalten, sei „eine Prise Idealismus definitiv zu wenig“, davon brauche es „einen ganzen Sack voll. Dazu Visionen. Sachverstand. Und dicke Freundschaften.“ Genau diese Mischung sei „nun in Kirchheim auf den Willen getroffen, etwas zu bewegen“. Die WeinKultur sei „mehr eine große Idee denn ein landwirtschaftliches Projekt“.
 
Mit so viel Rückenwind gehen die Macher der WeinKultur in den nächsten Tagen noch schwungvoller an die Arbeit als ohnehin schon. Und wer sich selbst von Regina überzeugen will, kann sich im Kirchheimer Dorfladen (KiD), in der Obsthalle zwischen Kirchheim und Lauffen sowie an den Verkaufsstellen der Weingärtner Zabergäu-Stromberg das eine oder andere Fläschle besorgen, zum Preis von 9,50 Euro.